hypothetisch

Wie distanziert man sich von der eigenen Aussage?
Diskursanalysediskurse machen Kopfschmerzen.
Ein Dialekt kann Humor haben.
Und ein Künstler muss Humor haben – sonst ist er unerträglich. Sagt Imre Kertész. Und wundert sich über uns. Und schaut auf seine durchlebte Fiktion zurück.
Wie distanziert man sich überhaupt?
Angenommen, Imre Kertész setzt sich nach seiner Lesung an einen Cafétisch, alle Zuhörer stellen sich mit seinem gesamten Lebenswerk, Postern, Karten und Alben an und er signiert jedes Blatt mit unendlicher Geduld und unglaublicher Höflichkeit. Angenommen jemand empört sich innerlich, dass, während der feierliche Representantenkreis aus der Reserviert-Reihe bereits bei seinem Wein sitzt, Imre Kertèsz immer noch von niemandem bedient wird, bestellt einen Kaffee und stellt ihn hinterrücks an seine Seite, wofür er sich freundlich bedankt, um den Kaffee eine Viertel Stunde später unangerührt gegen eine andere Tasse Kaffee auswechseln zu lassen. Angenommen, ich habe Imre Kertész auf einen Kaffee eingeladen und er hat dankend abgelehnt.