wie ähnlich

berlins bahnhof ist ein flughaven. das einzige was man sicher findet, sind treppen.

der kellner beim mexikaner ist wie beim italiener aus dem ehemaligen jugoslavien.
prenzelberg ist eine burg, charlottenburg ein garten. der taxifahrer ein andrej oder sergej. aus moskau ist wie in new york oder in san francisco.
– irgendwie sind wir hier alle verwandt – sagt er.
– geschichten könnte ich schreiben – sagt er.
und andererseits gäbe es schon solche geschichten.

ein mann wollte mit dem foto seiner tochter bezahlen, weil er kein bargeld bei sich hatte und es das kostbarste war, was er besaß.
ein anderer war hundert und man sah es ihm nicht an. am schwersten sei, hatte der mann erzählt, dass alle, die er kannte schon tot seien.

wenn leben in einen club mit amerikanischen kneipentouristen hineinspielt ist sprache wie spülung.
kultur ist wie geld zählen.

becks ist wie budweiser ist wie kölsch ist wie wahrsteiner ist wie vodka. reden ist wie tanzen ist wie versuchen ist wie hinwegsehen.
eltern sind wie kinder sind wie geschwister sind wie du und ich.
von hier zurückkehren ist wie überall unmöglich.
irgendwie sind wir hier alle verwandt.

berlin

differenzen

Sollte ein solcher Fall eintreten, sichern wir ausdrucksstark und wortgewaltig unsere Handlungsbereitschaft zu. Gern geschehen.
Wir üben uns im unerwartet Zusammentreffen. Dazu starren wir unabwendbar ganze Bombenkrater in Druckbuchstaben und wenn das Zusammentreffen sich unabwendbar vor uns mit einem Gruß ankündigt, der jegliches zufällige Überhören ausschließen lässt, müssen wir zerstreut hochschauen, einen Augenblick, dann ein Registrieren, dann, im richtigen Moment das freudige Aufflackern des überraschten Erkennens in den Augen.
Wir üben uns in nicht bemerken und schrecklich beschäftigt sein, im mit jemand anderes hier sein und eigentlich was suchen. Wir üben uns im viel zu erzählen haben und schnell wieder weg müssen, obwohl wir beiben wollen. Heimlich beobachten, hinter Häuserkanten, Gesprächspartnern, Gedanken.
Wir praktizieren außerordentlich ausgeprägten Stolz, schauen vorwurfsvoll in die Runde und beklagen stillschweigend unsere Einsamkeit.