at the end of the day

In aller Plötzlichkeit hatte ich gelernt zu geniessen.
Eines Nachts war die Straße übersät mit Geldscheinen und geschenkter Zeit.
Der frittierte Marsriegel zu Housemusik vom Live-DJ im Fish and Chips Shop schmeckte nach einer langen Reise.
Luca tauschte um halb vier sein Bier gegen Licht und zeigte uns ein Foto seiner wunderschön traurigen Frau, die vergeblich auf ihn wartete. Ein neuer Kollege las Lucas Geldbeutelinhalt vom Boden auf und beteuerte die Wichtigkeit von Dokumenten.
Wir hatten vereinbart alle Dinge beim vorletzten Mal zu belassen und schliefen die längste Stunde seit es Verpflichtungen gab.
Irgendwo tief in der schottischen Seele muss es warm sein, vor Trunkenheit. Wir haben schon wieder den Tag verpasst.
Ich habe gehört, man sollte lieber nach Jahreszeiten leben, als nach Wochenenden. Vor kurzem soll es Herbst gewesen sein.
Andys Mutter wusste schon bei der ersten Single von Wham, dass George Michael schwul ist:
„He could cheat the world, but he couldn’t cheat my mother“, sagt Andy, etwas traurig.
Sein Tanzstil habe ihm noch nie eine Freundin eingebracht.
Wenn es regnet, können wir uns alle unter Andys Bauch verkriechen, sagt Alex.
Rachel zündet ein Streichholz an, jedes mal wenn Alex furzt.
Gemeinsam warten wir auf den Kunststoff-Weihnachtsbaum, den Alex bei e-bay bestellt hat. Die Girlanden sind schon angekommen. Der batteriebetriebene Mini-Tannenbaum blinkt und dreht sich auf dem Küchentisch.
“Don’t worry about the decline”, waren die Abschiedsworte der Psychologin, die in einem der ältesten Pubs erzält hatte, dass man ab 24 langsam aber sicher alt wird.
Wir finden uns ab.

In aller Plötzlichkeit hatte ich gelernt zu geniessen.Eines Nachts war die Straße übersät mit Geldscheinen und geschenkter Zeit. Der frittierte Marsriegel zu Housemusik vom Live-DJ im Fish and Chip Shop schmeckte nach einer langen Reise.Luca tauschte um halb vier sein Bier gegen Licht und zeigte uns ein Foto seiner wunderschön traurigen Frau, die vergeblich auf ihn wartete. Ein neuer Kollege las Lucas Geldbeutelinhalt vom Boden auf und beteuerte die Wichtigkeit von Dokumenten. Wir hatten vereinbart alle Dinge beim vorletzten Mal zu belassen und schliefen die längste Stunde seit es Verpflichtungen gab.Irgendwo tief in der schottischen Seele muss es warm sein, vor Trunkenheit. Wir haben schon wieder den Tag verpasst.Ich habe gehört, man sollte lieber nach Jahreszeiten leben, als nach Wochenenden. Vor kurzem soll es Herbst gewesen sein.Andys Mutter wusste schon bei der ersten Single von Wham, dass George Michael schwul ist:„He could cheat the world, but he couldn’t cheat my mother“, sagt Andy, etwas traurig.Sein Tanzstil habe ihm noch nie eine Freundin eingebracht. Wenn es regnet, können wir uns alle unter Andys Bauch verkriechen, sagt Alex.Rachel zündet ein Streichholz an, jedes mal wenn Alex furzt. Gemeinsam warten wir auf den Kunststoff-Weihnachtsbaum, den Alex bei e-bay bestellt hat. Die Girlanden sind schon angekommen. Der batteriebetriebene Mini-Tannenbaum blinkt und dreht sich auf dem Küchentisch.”Don’t worry about the decline”, waren die Abschiedsworte der Psychologin, die in einem der ältesten Pubs erzält hatte, dass man ab 24 langsam aber sicher alt wird.Wir finden uns ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>