VERSschmuggel / reVerSible im Verlag Wunderhorn

Poesie aus Kanada und Deutschland.
Auch das poesiefestival berlin und sein Übersetzungsprojekt VERSschmuggel/reVERSible wurden dieses Jahr in einen digitalen Ausnahmezustand versetzt. Im Fokus stand Gegenwartslyrik aus Kanada und Québec. Sechs Dichter*innen aus dem deutschsprachigen Raum trafen coronabedingt in virtuellen Räumen auf sechs französisch- und sechs englischschreibende kanadische Dichter*innen.

Mit Gedichten von Martine Audet, Monique Deland, Adam Dickinson, Daniel Falb, François Guerrette, Nancy Hünger, Aisha Sasha John, Maren Kames, Natasha Kanapé Fontaine, Canisia Lubrin, Tristan Malavoy, Pierre Nepveu, Kerstin Preiwuß, Sandra Ridley, Lisa Robertson, Armand Garnet Ruffo, Levin Westermann, Ron Winkler.